• English
  • Español
  • Deutsch

Mandelblüte: Die Insel wird bunt, Frühlingsduft schnuppern

Mandelblüte: Die Insel wird bunt, Frühlingsduft schnuppern

Während man in Deutschland vielerorts noch mit kalten Temperaturen vorlieb nehmen muss, sieht das Ganze wettertechnisch auf Mallorca meist deutlich anders aus. Langsam zeigen sich hier die leisen Anfänge des Mittelmeer-Frühlings mit angenehmen Plusgraden im zweistelligen Bereich, mit wärmenden, langersehnten Sonnenstrahlen. Dieses milde Klima bringt auch Flora und Fauna langsam aber sicher zum Erwachen. Vieles beginnt wieder zu sprießen und zu wachsen. Die Insel wird ‚anders‘ bunt.

Ein besonderer Farbtupfer auf Mallorca ist jetzt die Blüte der Mandelbäume. Von diesen wunderschön rosa und weiß blühenden Bäumen gibt es auf der Insel fast sieben Millionen Exemplare. Sie wachsen wild oder kultiviert in Mandelbaumplantagen. Die milden Temperaturen ermöglichen es, dass sich die Knospen des Mandelbaums schon in den ersten Monaten des Jahres öffnen. Wer dieses wunderbare Naturschauspiel live, echt und hautnah erleben möchte, der sollte den nächsten Flug buchen und sich schnellstmöglich auf den Weg zur Mittelmeerinsel machen. Denn die Mandelblütenzeit ist kurz. Je nach Wetterlage sind Februar und März die idealen Monate. Sie verzaubert die Insel mit den Farben weiß und rosa. Ein Naturschauspiel der ganz besonderen Art für Naturliebhaber, Hobbyfotografen oder für all die, die dieses Highlight einfach nur geniessen wollen. – Und wie kamen die Mandelbäume auf die Insel? Ursprünglich in Mittel- und Vorderasien beheimatet, brachten die Mauren sie um das Jahr 900, wie so manch anderes auch, nach Mallorca. Einen Mandelbaumschub gab es dann im 19. Jahrhundert: Viele Weinbauern mussten sich aufgrund der Reblausplage eine neue Grundlage für ihren Lebensunterhalt suchen: Sie pflanzten Mandelbäume. Mitte des 20. Jahrhunderts war die Insel das weltweit größte zusammenhängende Mandelanbaugebiet.

Das der Mandelbaum mit seinen Früchten, den Mandeln, ein wichtiger Bestandteil Mallorcas ist, zeigt sich auch in landestypischen Spezialitäten. Der mallorquinische Mandelkuchen ‚Gato de Almendra‘ oder das besonders zur Weihnachtszeit überall angebotene ‚Turron‘ sind nur zwei Beispiele dafür. Sehr beliebt sind auch Mandellikör oder Mandelöl aus mallorquinischen Mandeln. Die Mallorca-Mandeln sind sehr geschmacksintensiv. Sie haben einen hohen Fett- und Zuckergehalt. Von Hand hergestellte Mandelprodukte, ausgezeichnet mit der Qualitätsmarke ‚Almendra Mallorquina‘, sind von Feinschmeckern sehr geschätzte Mallorca-Spezialitäten, weit über die Insel hinaus.

Mandelbäume finden sich eher im Westen Mallorcas und im Landesinneren. Auch rund um Andratx gibt es die Mandelblüte zu bewundern. Also, auf in den Frühling und dieses grandiose Naturschauspiel geniessen. Ein weiterer sehenswerter Höhepunkt auf der ‚Isla de la luz‘.

Mandelbäume auf Mallorca